Entspannung im Wellness- und Golfpalast!

Ankunft

Ankommen

Ausflüge

Faszinierende Erlebnisse

Einzigartige historische Städte und vielfältige Kulturprogramme erwarten unsere Gäste, die sich nach aktiver Erholung sehnen, in der von ihren Heilquellen wohlbekannten westungarischen Thermalregion.

Fertőd

Entfernung vom Hotel: 36 km

Unweit von Bükfürdő liegt Fertőd mit dem berühmten Eszterházy Schloss. Das Schloss wurde Ende des XVIII. Jahrhundert gebaut und spielte eine wichtige Rolle im kulturellen Leben in der damaligen Zeit.

Im Festsaal finden auch heute von Juni bis September jede Woche klassische Konzerte statt.

Kőszeg

Entfernung vom Hotel: 25 km

In der Nähe von Bad Bük befindet sich Kőszeg, das Schmuckkästchen am Rande der westlichen Grenze. Das dichte Fahrradwegnetz ermöglicht die 20 km entfernt liegende Stadt mit dem Rad zu entdecken. Sehenswert sind die Jurisics Burg und Burgmuseum, Stadtbrunnen, die St. Jakob Kirche und die im XVIII. Jahrhundert fertiggestellte Dreifaltigkeitssäule. Für angenehme Spaziergänge eignen sich die nette Straßen und Schauplätze der Innenstadt.

Szombathely

Entfernung vom Hotel: 27 km

In der Stadt sind zahlreiche römische und barock Denkmäler zu finden. Die historische Innenstadt bewahrt bis heute seine mittelalterliche Form.

Der Hauptplatz diente früher als Marktplatz und bietet Jahrhunderte lang einen Schauplatz für die örtliche und ländliche Märkte an.
So bekam die Stadt auch ihren Namen: in Szombathely haben die Märkte samstags stattgefunden. Ein Schmuckstück ist der Ruder- und Anglersee. Von April bis Mitte September sind hier auch Leihbote und Treetbote erhältlich.
Das Dorfmuseum gewährt besondere Einblicke in die Lebensform und Volksarchitektur der letzten beiden Jahrhunderte. Die Gebäude sind sichtbar gut gewartet – und gelten als eine ruhige Insel im städtischen Wirbel.

Sopron

Entfernung vom Hotel: 45 km

Eine der schönsten und sicher die treueste Stadt Ungarns; verfügt nach Budapest über die meisten denkmalgeschützten Gebäuden, über eine belebte, stimmungsvolle Innen-stadt, Restaurants, Weinstuben; mit Gelegenheiten zu unterschiedlichen
Vergnügungen und Ausflügen für Besucher. Sopron gilt als Stadt der Museen. Eine der schönsten historischen Städte des Landes mit 400 denkmalgeschützten bzw. denkmalwürdigen Gebäuden. Als diesbezüglich zweitreichste Stadt Ungarns, erhielt sie schon 1975 zurecht die Goldmedaille des Europäischen Denkmalschutzes.

Zunächst empfiehlt sich ein Spaziergang durch die Gassen des historischen Stadtviertels, das Sammeln von Eindrücken durch Einblicke unter die Torbögen. Spuren aus verschiedensten Epochen und Stilrichtungen wirken für Fremde gleich faszinierend. Neben der Architektur der Gotik, Barock uns Renaissance, genießt man auch das Flair der ländlich geprägten Stadtteile. Die Schätze der Vergangenheit in Museen und Sammlungen bieten ein umfangreiches Bild über die Geschichte, reiche Kultur und das rege künstlerische Schaffen von Sopron.